VfR Wardenburg e.V.

seit 1950

VfR-SuperOldies und der „Olympische Gedanke“


Mit den bisherigen Leistungen zur „Halbzeit“ des laufenden Spieljahres eher unzufrieden, die Ü48 des VfR Wardenburg mit einem Durchschnittsalter von fast 57 Jahren (stehend von links): Günther Martens, Hajo Roßkamp, Gerd Fischbeck, Lutz Genrich, Gerd Reinken, Stefan Zielke, Herbert Paatz und Günther Kaiser; davor Jan-Dieter Meiners, Jörg Gehrmann, Ralf Schiweck, Jörg Wichmann, Guido Gast und Holger Bargen. Nicht im Bild: Jürgen Martens und Frank Plietz.



Erwartungsvoll haben die Wardenburger „SuperOldies“ dem Spieljahr 2015 entgegengesehen, nachdem man im Vorjahr bei 15 Mannschaften aus Stadt und Landkreis Oldenburg und dem Ammerland immerhin Tabellensechster wurde. Vor wenigen Wochen ist der erste Teil der laufenden Saison zu Ende gegangen. Wegen der großen Zahl von erstmals 16 teilnehmenden Mannschaften wird wie schon im vergangenen Jahr auf einen Austragungsmodus mit Hin- und Rückspiel (= 30 Spiele je Mannschaft bis in den November) verzichtet, da nicht jeder Verein über Flutlichtplätze verfügt.

 

So wurden jetzt nach einer inzwischen abgeschlossenen Hinrunde wie schon in 2014 die Teilnehmer für eine Meister- und eine Platzierungsrunde ermittelt. Gelang dem VfR im Vorjahr noch knapp die Qualifikation für die Meisterrunde, so landete er in der aktuellen Spielzeit nach 15 Spielen bei je einem Sieg und einem Unentschieden aber dreizehn zum Teil deutlichen Niederlagen abgeschlagen mit 7 : 49 Toren leider nur auf dem letzten Tabellenplatz.

 

Nach der Sommerpause beginnt nun am 31. August gegen die sieben weiteren Teams der unteren Tabellenhälfte eine „Trostrunde“ mit der Hoffnung auf einen versöhnlichen Saisonabschluss.




2014/2015


VfR-SuperOldies 2014 Tabellensechster

Vor wenigen Wochen ist die Spielzeit 2014 für die Ü48 zu Ende gegangen. Erstmals wurde die Saison nach verändertem Modus ausgetragen, weil die große Zahl von 15 teilnehmenden Mannschaften eine Runde mit Hin- und Rückspiel (= 28 Spiele je Mannschaft) nicht zuließ, da nicht jeder Verein über Flutlichtplätze verfügt.

 

So wurden nach der Hinrunde in Playoffs eine Meister- und eine Platzierungsrunde ausgetragen. Dabei gelang dem VfR die Qualifikation für die Meisterrunde, allerdings mit nur mäßigem Erfolg bei lediglich einem Sieg, der aber unter dem Strich Platz 6 in der Gesamttabelle bedeutete, gegenüber Platz 9 im Vorjahr immerhin eine beachtliche Verbesserung.

 

Nach Ostern 2015 geht es in eine neue Saison. Gespielt wird dann mit weiteren 15 Mannschaften aus Stadt und Landkreis Oldenburg und dem Ammerland. Seit 2002 trifft man sich Jahr für Jahr zum freundschaftlichen Vergleich unter Gleichaltrigen. Dabei ist es seither guter Brauch, die Gastmannschaft nach Spielende mit einer Kiste Bier zu bewirten.

 

Für die Spielzeit 2015 sucht die Mannschaft noch neue Mitspieler ab dem 48. Lebensjahr. Gespielt wird in den Sommermonaten wöchentlich montags auf verkürztem Feld und Jugendtore mit je 8 bis 10 Spielern über jeweils 2 x 30 Minuten. Ein Spielerpass ist nicht erforderlich. Interessenten werden gebeten, sich bei Günther Martens, Tel. 04407/8791, oder Frank Plietz, Tel. 04407/6944, zu melden, die auch gern Fragen beantworten.

 

Weitere Infos auch unter www.fussball.binsoft.de